Jean Paul. Oder was gegen Liebeskummer hilft…

Jean Paul. Oder was gegen Liebeskummer hilft…

Heute endlich mal wieder ein neuer Beitrag. Technische Unwägbarkeiten (öhmm…) und die Arbeit am Jean-Paul-Film(chen) sind schuld. An der Pause… Es geht zurück in den Dezember des vergangnen Jahres. Mit Frühlingssehnsucht im Herz. Ein nacherzähltes Interview. Mitte Dezember. Ein Dorf. Ein kleines Haus. Am Wald. Im Wohnzimmer. „Jean Paul?“ (Gedanken wandern. Zeiten zurück.) „Ich sitz … Weiterlesen

Prost! Oder Jean Paul und die Presse.

Prost! Oder Jean Paul und die Presse.

Das Wort. Am Dienstag. Ein Beitrag der heimischen Presse. Animiert von dem Projekt der Röslauerin Petra Feigl hat sich die Frankenpost ebenfalls auf Spurensuche nach Jean Paul begeben und ist auf einen Bericht über einen vergnüglich literarisch-kulinarischen Abend in der Wunsiedler Hönicka-Brauerei gestoßen. Hier finden sich solche Aussprüche: „Bier, Bier, Bier – wie es auch … Weiterlesen

„Mein Jean Paul.“ – Ein Beitrag.

„Mein Jean Paul.“ – Ein Beitrag.

Zuerst eine Zwischenbilanz. Von mir. 103 Tage. Mit Jean Paul. Solange läuft nun schon mein Projekt „Wer kennt diesen Mann?“. Rund 100 gehängte Fahndungsplakate. Rund 1000 verteilte Fahndungshandzettel. Unzählige Emails. Viele Briefe. Sehr viele Briefe. Mit „Fahndungsmaterial“. Interviews. Gespräche. Motivationen. Meinerseits. Doch bitte gerne mitzumachen! Jaaaa, auch wenn kein Wissen existiert… Zig Kilometer unterwegs. Auf … Weiterlesen

Jean Paul. Und Christus.

Jean Paul. Und Christus.

Heut‘ lass‘ ich erstmalig unsren gesuchten Literaten, der ja bekanntermaßen Pfarrerssohn war, höchstpersönlich zu Wort kommen. Mit der „Christusrede“. Aus dem Roman „Siebenkäs“ von Jean Paul. Der erste längere Text, den ich selbst gelesen habe. Ich werd‘ nun aber sicherlich keine Interpretation dazu abgeben. Das können andere sicher viel besser. Wer aber trotzdem interessiert ist, … Weiterlesen

Laterne, Laterne…

Schlag auf Schlag. Heut‘ wieder ein Bayreuthianischer Beitrag. Ein Brief. An Jean Paul. Mein lieber Jean Paul, erinnerst du dich an den Winter, als dich eisiger Wind und beißender Frost in meine Stube trieben? Ich weiß noch gut: du vor der Türe, zitternd um Einlass bittend, die schwarze Kapuze tief ins Gesicht gezogen, das Pünktchen-Muster … Weiterlesen